Haus des Monats: November 2017
01.11.2017

Diesesmal: Tibor Joanelly

Kazuo Shinohara, House in Uehara, Tokio 1976

Foto: Tibor Joanelly

Der japanische Architektur-Meister hätte sich wohl gegen ein »Haiku« wie das folgende verwahrt:

Space, a presence –
Lévi-Strauss, Deleuze, Tati, Africa 
Protected by a being, a machine!

Aber ich kam nicht umhin, den kurzen und intensiven Moment, den ich in diesem Haus erlebt hatte, damit festzuhalten und auf den einen Impuls hin zu verdichten: Protected by a machine!
Gemeint ist natürlich keine Maschine im eigentlichen Sinn, sondern die von Kazuo Shinohara so genannte Savage Space Machine, die der Architekt in seinen Schriften und Bauten über lange Zeit thematisch verfolgte.

weiter….

We need you!
27.10.2017

Für die Mitarbeit an anspruchsvollen Projekten suchen wir für unser Büro Architekten (m/w) mit Berufserfahrung und Absolventen (m/w) für alle Leistungsphasen.
Es erwarten Sie spannende Aufgaben und interessante Kollegen.
Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung an Hr. Inic, si@gi-a.de
Haus des Monats: Oktober 2017
01.10.2017

Diesesmal: Sela Miller

Das Schneckenhaus

Das Schneckenhaus gehört zu jenen Gebäuden, die im deutschen Baurecht als „Fliegende Bauten“ bezeichnet werden, wobei es sich hier um die spezielle Form der „Kriechenden Bauten“ handelt. In der Architektur des Schneckenhauses verbinden sich Schlichtheit und Extravaganz, Tradition und Moderne, Landläufigkeit und Avantgarde auf ästhetisch ansprechende Weise. Die Fassade des Schneckenhauses ist als Mehrschichtverbundsystem konzipiert. Baustoffe mit hohem Kalkanteil sorgen für gute Durchlüftung, in den Innenräumen zaubern Wandverschalungen aus dünnen Aragonit-Plättchen schillernde Lichteffekte.

weiter….

 


Walter-Schottky-Institut
04.09.2017

Der ausgesprochene Forschungsbau aus den 90-gern wird bald ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit werden. Mehr weiß man noch nicht.

Neue Projektseite: Modelle
02.09.2017

Fast archivarischen Charakter hat diese Seite: weiter….

6. BA Großhadern beginnt
02.09.2017

Unser Dauerbrenner startet die nächste Etappe. Dieses Mal: kurze Flachetappe.

weiter….


Haus des Monats: September 2017
01.09.2017

Diesesmal: Dr. Arch. Maria da Piedade Ferreira

Residential building in Neklanova, Prague (1913-1914), by Josef Chochol

The Residential Building in Neklanova, Prague, designed and built between 1913 and 1914 by the architect Josef Chochol (1880-1956) has this month a moment to shine, appropriately, as it was inspired by the idea of the diamond. This collective housing unit features a distinctive design with a strong layout reminiscent of some of the projects that would be proposed for the American skyscrapers of the 1920’s and precursor of the dramatic aesthetics of German expressionism. Its majestic corner column is characterised by its slenderness and evokes the late medieval diamond vault through crystalline forms.

weiter….

Haus des Monats: August 2017
01.08.2017

Diesesmal: Andreas Kretzer
Vasamuseet, Stockholm

Mißglückte Großprojekte haben nicht nur in der Architektur Tradition. Im Jahr 1625 begannen auf Befehl von König Gustav II. Adolf die Bauarbeiten an der schwedischen Galeone Vasa. Während des Dreißigjährigen Krieges wollte die aufstrebende lutherische Seegroßmacht Schweden mit einem Kriegsschiff von 69 Metern Länge, 12 Metern Breite und einem fast 52 Meter hohen Großmast ein Zeichen gegen das katholische Polen setzen. Die anschliessende Serie fahrlässiger Entscheidungen ist Exempel menschlicher Hybris und göttlicher Nemesis und kann als Lehrstück für verhängnisvolles Projektmanagement dienen.

weiter…

 

Haus des Monats: Juli 2017
01.07.2017

Diesesmal: Alexander Fthenakis
Eckhaus Arcisstraße/Neureutherstraße in der Münchner Maxvorstadt

Foto: Oliver Heissner, München

Eckhaus Arcisstraße/Neureutherstraße in der Münchner Maxvorstadt
von Alexander Fthenakis

Ein Haus des Münchner Wiederaufbaus mit seinen typischen Elementen (Arch. Willi Haase, 1954): verputzte Lochfassade mit nur zwei unterschiedlichen Fensterformaten (stehende und liegende Fenster), eingerückte Balkone mit vortretenden, ausgerundeten Geländern, vorstehende Dachplatte.

weiter….


Unser grünes Haus in der SZ
21.06.2017

Unser charmantes Hinterhofhaus ist dieses Jahr bei den Architektouren 2017 zu sehen und von der Süddeutschen Zeitung als Beispiel ausgewählt!

Es wurde leider in der Süddeutschen Zeitung fälschlicherweise als Wohnhaus beschreiben. Das Haus hat die Typologie Wirtschaft und Dienstleistung!

Die Führungen finden in der Claude-Lorrain-Straße 5, 81543 München am
Sa. 24.Juni 2017, 11.00 – 12.00 Uhr
Sa. 24.Juni 2017, 13.00 – 14.00 Uhr statt.

zur Veranstaltung >>

zum Projekt >>

Artikel in der SZ >>

Siniša Inić: Gastkritik an der AdBK
20.06.2017

Gastkritik an der Akademie der Bildenden Künste in München im Rahmen des Entwurfes „Kunstlager“, Prof. Carlo Baumschlager

BAUMEISTER - Grünes Haus
03.06.2017

BAUMEISTER – Das Architektur-Magazin – Ausgabe: Juni-17

 

zum Projekt >>


Haus des Monats: Juni 2017
01.06.2017

Diesesmal: Philipp Molter
Rue Rambuteau 2 und 4, 75003, Paris

Bild: C. Baumann

 

Rue Rambuteau 2 und 4, 75003, Paris
von Philipp Molter, 10.05.2017
Unser heutiges Haus führt uns nach Paris im Jahre 1842. Die Stadt expandiert und benötigt dringend Wohnraum. Fest entschlossen errichtet der Bauunternehmer und Baumeister – die Berufe waren noch nicht getrennt – Jacques Nicolas Piollet einen urbanen und hybriden Stadtbaustein. Als „Entrepreneur“ investiert er in eine Identität prägende und nahezu verschwenderische Fassadengestaltung. Sie bestimmt maßgeblich die Stimmung in der Rue Rambuteau Nummer 2-4.

 

Feste gefeiert
08.05.2017

Lustig wars und Allen vielen Dank fürs Kommen und Mitfeiern.

Vortrag Bürofest 2017
30.04.2017

Vortrag zum Bürofest.

Michael Kassube wird am Bürofest einen kurzen Vortrag halten und das Thema des letzten Haus des Monats-Beitrag somit noch mal persönlicher darstellen.

Wir freuen uns sehr darauf.

 


Haus des Monats: Mai 2017
01.05.2017

Diesesmal: Michael Kassube
Die Marienburg

Die Marienburg – Zwischen Funktion und Erinnerungskult

Die an der Nogat gelegene Marienburg ist die größte ländliche Befestigungsanlage Europas. Die Bauarbeiten am ältesten Teil der Burg, dem Kern des späteren Hochschlosses, wurden wahrscheinlich im Jahr 1276 begonnen und etwa vier Jahre später abgeschlossen. Im Zuge ihres Bedeutungsgewinnes für den Deutschen Orden in Preußen wurde die Burg deutlich erweitert. Ab 1309 begannen die Bauarbeiten am Mittelschloss, mit weiteren Wirtschafts- und Verwaltungsgebäuden, sowie den äußeren Verteidigungsanlagen. …

weiter…

Grünes Haus bei Architektouren
11.04.2017

Unser charmantes Hinterhofhaus ist dieses Jahr bei den Architektouren zu sehen!

Die Führungen finden in der Claude-Lorrain-Straße 5, 81543 München am
Sa. 24.Juni 2017, 11.00 – 12.00 Uhr
Sa. 24.Juni 2017, 13.00 – 14.00 Uhr statt.

zur Veranstaltung >>

zum Projekt >>

Es ist wieder Baustelle ...
11.04.2017

Die Gravelotte geht in die Ausführung. Wir sind sehr gespannt.
Foto: Henning Koepke, München

zum Projekt >>


Bürofest 05.05.2017, 17 Uhr
28.03.2017

Am 05.05.2017 um 17 Uhr ist es wieder soweit. Wir feiern !
Unser Büro ist deshalb an diesem Tag für „Operatives“ geschlossen.

Haus des Monats: April 2017
01.04.2017

Diesesmal: gersmeir inić architekten
Haus der Kunst

„Über den Bäumen, muss die Freiheit …
… für Architekten wohl grenzenlos sein“. Zumindest impliziert dies diese – unserer Redaktion anonym zugespielte – Grafik: Ein auf Stelzen stehendes Haus der Kunst, vom Weiten sichtbar und befreit vom historischen Ballast, schwebend über den Bäumen, die es in den letzten 50 Jahren zu überwuchern bedrohten.

weiter …

Haus des Monats: März 2017
01.03.2017

Diesesmal: Franz Wimmer
Strohhaus Toskana

Foto: Franz Wimmer

“ Zum Begriff „epps und nix“
Der altbayerischen Dialektsprache kundige Personen wird der Begriff „epps und nix“ durchaus geläufig sein, frei übersetzt könnte man ihn mit dem Shakespeare‘schen „Sein oder Nichtsein“ vergleichen, oder mit Gegensatzpaaren wie etwas oder nichts, heilig oder profan, roh oder gekocht, etc. beschreiben, auch wenn das alles der wahren Bedeutung bei Weitem nicht nahe kommt. Selbst Christian Morgenstern hat sinngemäß philosophiert: Das Leben ist die Suche des nix nach dem epps. Bleiben wir jedoch bei der Architektur. “

weiter …


Niederbayrisch für das Bauwesen
27.02.2017

Das Bauernhaus hat phonetisch seine Spuren hinterlassen.

zum Dictionary >>>

Ottobrunn BA 2.1 fertig
22.02.2017

Foto: Henning Koepke, München

Und noch ein Bauabschnittchen fertig

zum Projekt >>

Haus des Monats: Februar 2017
01.02.2017

Diesesmal: Tobias Eckert
Siedlungshaus

Foto: Tobias Eckert

Das Siedlungshaus habe ich in einer kleinen oberbayrischen Gemeinde entdeckt. Ich mag diese Häuser, da scheinbar reine Rationalität zum Entstehen verantwortlich war. Das Haus entstand Anfang der 1950er Jahre und wird noch bewohnt. Eigentlich schade, dass es – wie ich erfahren hatte – bald durch einen Neubau ersetzt werden soll.

weiter …


Grünes Haus im Deutschen Architekturjahrbuch 2017
30.01.2017

Unser Grünes Haus wurde gemeinsam mit 23 anderen Bauten aus ganz Deutschland im Deutschen Architekturjahrbuch 2017 veröffentlicht. Recherchiert und zusammengestellt wurden die Bauten vom Deutschen Architekturmuseum (DAM).

zum Projekt >>

Siniša Inić: Gastkritik an der TU München
25.01.2017

Gastkritik an der TU München im Rahmen des Entwurfes „Neuperlach 2040 – Visionen für eine Stadt der Zukunft“, Gastprofessor Andreas Kretzer, Entwerfen mit digitalen Werkzeugen

Bedarfsplanung Kinderzentrum Großhadern
12.01.2017

P1100412

Bedarfsplanung für den Umbau und die Erweiterung des Kinderzentrums in Großhadern fast fertig.


Wertstoffhof + Umfüllstation Campus Garching
12.01.2017

Umfüllstation Lage Garching

Am nördlichen Rand des TU-Campus Garching soll ein neuer Wertstoffhof entstehen und eine Umfüllstation erweitert werden.
Auftraggeber: Staatliches Bauamt M2

Farbstudien Haus Bad Tölz
12.01.2017

161213_BHW_logo poster
Bunt, bunt, bunt sind alle meine Häuser.

weiter …

Haus des Monats: Januar 2017
01.01.2017
Foto: Michael Heinrich, München

Foto: Michael Heinrich, München

Diesesmal: Sebastian Michael Müller
Kardinal-Faulhaber-Straße 7

„Wohl geordnete, sehr zugängliche Entfaltung durch stimmig gefächerten strahligen Prospekt und reichhaltige Wiederholung. Lauwarm-kühl dennoch ausgewogen wohlwonnige Temperatur bei harter Kantigkeit mit vereinzelten Ausrundungen – schafft Kälte und Erhabenheit….“

weiter …


Ottobrunn 2.BA fertig
13.12.2016
Foto: Henning Koepke, München

Foto: Henning Koepke, München

Nur noch die Gerüststopfen müssen ausgebessert werden, aber dann ist ein weiterer Schritt vollbracht.

zum Projekt >>

Haus des Monats: Dezember 2016
01.12.2016

Diesesmal: Michael Heinrich
Hachinger Bach

Foto: Michael Heinrich, München

Foto: Michael Heinrich, München

„Das kleine Holzhaus in unserer Straße fasziniert mich vor allem aus einem Grund: Man hat es einfach vergessen. Seitdem die Besitzer in den späten 50er Jahren nach Niederbayern verzogen sind, steht es einfach verlassen da. Wenn man die Läden vorsichtig von außen öffnet, liegt noch die Zeitung auf dem Küchentisch und Geschirr und Gläser sind ordentlich im Regal verstaut. …“

weiter …

Büroumbau fertig
08.11.2016
Foto: Florian Holzherr, Gauting

Foto: Florian Holzherr, Gauting

Endlich ist es so weit: Das Büro ist fertig – zumindest haben wir das jetzt beschlossen.

zum Projekt …


Neuer Hausauftrag in Bad Tölz
08.11.2016

bhw_entwurf_04

In der Moraltsiedlung soll eine Art Austragshaus für die Großeltern und Kinder entstehen. Die langen Grundstücke dienten ursprünglich auch zur Selbstversorgung. Der etwas krautige Charakter ist noch deutlich spürbar. Der Reiz liegt wiedermal im „kleinen Haus“. Und immer wieder der Blick ins Venturibuch.

weiter …

Grünes Haus im Architekturführer Deutschland 2017
07.11.2016

Unser Grünes Haus wird gemeinsam mit 96 anderen Häusern aus ganz Deutschland im Architekturführer Deutschland 2017 vorgestellt. Recherchiert und zusammengestellt wurden die Bauten vom Deutschen Architekturmuseum (DAM).

zum Projekt >>

Haus des Monats: November 2016
31.10.2016

Foto: Stefan Schumacher, MünchenFoto: Stefan Schumacher, München

ausgewählt von Claudia Zitzelsperger
Aus dem ersten Kapitel „Allgemeines“:

„Der Kleinwohnungsbau, um den es sich hier mit dem Folgenden hauptsächlich handelt und der in unserer jüngsten Baugeschichte eine größte Rolle spielt, war noch bis vor etwa 15 oder 20 Jahren den führenden Stellen unseres Baulebens sehr gleichgültig; ….

weiter …

 


Bauernhaus fast fertig
28.10.2016
Foto: Florian Holzherr, Gauting

Foto: Florian Holzherr, Gauting

Von Aussen ist es fast fertig … nun gehts an die Bevölkerung …. die Ziegen fangen schon mal an.

zum Projekt…

Haus des Monats: Ausgabe Oktober 2016
30.09.2016

Dieses Mal: Stefan Resch

Kirchenstraße 7, München

HDM_0816

Es fällt auf. Es ist anders als die umliegenden Häuser. Es ist nicht besonders aufregend oder überschwänglich – aber es fällt auf. Es hat einen eigenen Ausdruck und es stellt sich die Frage wie es diesen erhalten hat. Ein Charakterkopf. Man denkt an die anonym verfassten „Untersuchungen über den Charakter der Gebäude“ aus dem Jahr 1784. Neben welchen Scherenschnitt-Porträt wohl der Schattenriss des Hauses abgedruckt worden wäre?

weiter…

Haus des Monats: Ausgabe September 2016
01.09.2016

Dieses Mal: Matthias Castorph

Sandstraße 25, München

Foto: PK Odessa

Foto: PK Odessa

Beim Haus des Monats auf Eurer Webseite denke ich immer wieder an die „Perlen“*, ein Buch- und Ausstellungsprojekt von 2010, bei dem Marco Goetz und Nicola Borgmann 45 Münchner Architekten in die Architekturgalerie München eingeladen hatten, in einer „ganz einfachen Versuchsanordnung und unwissenschaftlicher Herangehensweise, begleitet von zwei bekannten Architekturfotografen, die architektonischen ‚Perlen’ Münchens auszusuchen und eine Art architektonischer Wunderkammer zu bilden…“.

weiter…


Wegen Umbau geschlossen
19.08.2016

news_umbau

Am Montag, dem 22.08.2016, bleibt das Büro wegen Umbau geschlossen. Am 23.08.2016 sind wir wieder für Sie da.

Haus des Monats: Ausgabe August 2016
01.08.2016

Dieses Mal: Clemens Nuyken

Preysingstraße 39

Foto: Clemens Nuyken

Foto: Clemens Nuyken

 

Ein Haus für den Monat August soll es werden – ausgerechnet August, wo man doch lieber an Sandburgen, Strandkörbe und bunte Badehäuschen denken möchte als an das Haus des Monats. Andererseits gibt es viele Häuser in München (und anderswo), die ich schon lange auf meiner persönlichen Favoritenliste führe und bei denen ich mich frage, warum sie nicht viel mehr gewürdigt werden.

weiter…

Wozu ein altes Gemäuer so gut ist ...
25.07.2016
Foto: Karin Lohmeier, Bauleitung

Foto: Karin Lohmeier, Bauleitung

…. zum Beispiel für Musterflächen … und die Fotos der Bauleitung werden auch immer besser.


Der letzte Schliff ...
21.07.2016
Foto: Karin Lohmeier, Bauleitung

Foto: Karin Lohmeier, Bauleitung

Momentan wird noch rumgebastelt, aber bald wird das Bauernhaus mit seinem Korbbogen fertig sein …. zumindest aussen.

zum Projekt…

gerstmeir inić architekten im BDA
13.07.2016

BDA_Sehtest

Anfang Juni wurde auch Siniša Inić in den Bund Deutscher Architekten aufgenommen. Der BDA ist ein Berufsverband, der die Kultur des Planens und Bauens fördert.
Wir freuen uns dabei zu sein!

über den BDA >>

Haus des Monats: Ausgabe Juli 2016
01.07.2016

Dieses Mal: Julian Schmidt-Eichberg

Rathaus Reinbek

HDM_Juli 2016

Als jemand, der erst im letzten Jahr sein Architekturstudium beendet hat, bietet mir die Einladung ein Haus des Monats beizusteuern die Möglichkeit, selber zurückzublicken und mich zu erinnern, wie es dazu kommen konnte, dass ich Architektur studiert habe.

weiter…


Milzwurst ...
01.07.2016

IMG_1260

… schaut ähnlich aus, schmeckt aber anders. Die Idee der Resteverwertung, welche auch der Milzwurst oder dem Leberkäse zugrunde liegt, hat uns diese Oberfläche beschert. Und das sogar extrem günstig. Somit ist dieses Fensterbrett ein echter Beitrag zur kulturellen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit.

Haus des Monats: Ausgabe Juni 2016
31.05.2016

Dieses Mal: Nermina Idriz

Penzberger Moschee

HDM_Juni 2016

Die Penzberger Moschee ist für mich …

…Schönheit
„Allahs Blauer Edelstein“, das war die Überschrift in der SZ für die ungewöhnliche Moschee in Penzberg. Diese Beschreibung trifft ziemlich genau die Schönheit, die Rarität dieses wunderschönen, originellen Gotteshauses …

weiter…

gerstmeir inić wird Part mbB...
20.05.2016

Wir firmieren seit dem 12.05.2016 unter dem Namen:
gerstmeir inić architekten Partnerschaft mbB.
Diese ist die Rechtsnachfolgerin der
gerstmeir inić architekten ingenieure Partnerschaft.Eintrittskarte


Wir sind weiter!
17.05.2016

Wir haben uns sehr gefreut zu hören, dass unser kleines, grünes Haus von der Jury in die Runde der letzten 20 Projekte für den DAM Preis gewählt wurde…
DAM-Preis_Label2017_bis-3cm_Shortlist_invertiert_web

zum Projekt >>

Nominierung für den DAM Preis 2017
10.05.2016

Unser kleines, grünes Haus wurde vom Deutschen Architekturmuseum für den DAM Preis 2017 nominiert…

DAM-Preis_Label2017_bis 3cm_Nominiert

zum Projekt >>

Haus des Monats: Ausgabe Mai 2016
02.05.2016

Dieses Mal: Clemens Alexander Häusler

Liebfrauenmünster
1425-1525 Ingolstadt

Foto: Clemens Alexander Häusler

Foto: Clemens Alexander Häusler

Das “Münster” war der erste Raum, der mich merklich in seinen Bann zog. Anders als andere Räume, von denen die ich heute auch einige besonders zu schätzen weiss. Sicherlich lag es daran, dass ich dort als junger Ministrant viel Zeit hatte …

weiter…


Bürofest Gerstmeir Inić Architekten
25.04.2016

news_fest16

Am Freitag, den 29. Mai 2016 findet unser drittes Bürofest statt.

Merian Teutsch wird dabei eine Auswahl seiner Arbeiten präsentieren:

All artworks are photographed from tv screen and set in a completely different context. The result transports the concentrated essence of a feeling that does not necessarily corresponds to the origin, or just has a very fleeting character. The special optical characteristic brings out this volatile character of seemingly random moments. So stylized this moments become lasting artworks in large format. The medium of television began to fascinate the artist Merian Teutsch long time befor his art studies. Why has this flickering screen such a strong influential part in the reality of the individuals in our society? Although the contents have almost nothing to do with the real life of the recipient? The artworks give no answer – they are the artistic and aesthetic expression of this question.

www.teralux.de

ausgestellte Bilder >>

Wegen Umbau geschlossen
21.04.2016

Im Zeitraum vom 29.04.2016 bis einschliesslich 08.05.2016 bauen wir unser Büro um. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Ihre Anfragen in diesem Zeitraum nicht bearbeitet werden können. Ab dem 09.05.2016 sind wir wieder für Sie da…

news_umbau

Haus des Monats: Ausgabe April 2016
01.04.2016

Dieses Mal: gerstmeir inić architekten

„Burn it!“

HDM_2016_04

Will man Joachim Kaiser glauben, soll Leonard Bernstein nach seinem ersten Konzert im Gasteig mit dem Ausruf „Burn it!“ die Vernichtung des neuen Konzerthauses verlangt haben. Kaiser selbst geht mit dem Thema etwas sensibler um… weiter…


Thomas Gerstmeir: Vortrag in der Pelz Bar
29.03.2016

Pasing, München und die Welt

Thomas Gerstmeir wird am 22.04.2016 im Rahmen des temporären Klangmuseums in München-Pasing einen Vortrag halten. An den übrigen Tagen gibt es Vorträge von Peter Kuhn, Philipp Auer, Manfred Wiescholek und Günther Vogt.

lehre_vorträge_pelz_bar

Süddeutsche Zeitung - Riem
09.03.2016

gerstmeir inić architekten wurden in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung (Rubrik Riem) vorgestellt und unser Beitrag zum Wettbewerb „Wohnen für Alle“ besprochen. Italienische Momente

News_BriefmarkeWFA

 

Haus des Monats: Ausgabe März 2016
29.02.2016

Dieses Mal: Martin Klein, steidle architekten

Haus des Monats März: Palacio de Congresos y Exposiciones de León, Spanien
Architekt: Dominique Perrault

HdM_2016_03_Palacio_übersicht

Wenn man von Madrid aus nach Norden fährt sind es etwa 300 km bis nach León. Dort, kurz vor der Sierra Cantabrica, liegt die Stadt mit etwa 150.000 Einwohnern, die inzwischen durch den Jakobsweg, der hier durchführt, auch bei uns ziemlich bekannt geworden ist. weiter…


Saluti da San Riemigliano
12.02.2016

Jetzt machen wir es einfach mal anders…

Unser Beitrag zum Wettbewerb „Wohnraum für Alle“ ist in der aktuellen Ausgabe des Münchner Feuilleton veröffentlicht.

zum Artikel (PDF) >>

 

Haus des Monats: Ausgabe Februar 2016
01.02.2016

Dieses Mal: Dominik von Waldthausen

Haus des Monats Februar: Ferienhaus Engadin
Architekt: C.H. Kathan, 1962

HDM_2016_2

Ein idyllisches Chalet vor schneebedeckter Bergkulisse! Das Bild täuscht. Die hervorstehenden Deckenbalken sind nur angeklebt; das Dach ruht nicht auf schweren Pfetten, sondern auf materialsparenden Nagelbrettbindern; weiter…

 

Haus des Monats: Ausgabe Januar 2016
10.01.2016

Dieses Mal: gerstmeir inić architekten

Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht, München, 1926 – 1928
Franz-Schrank-Straße, 80638 München
Karl Badberger, 1888 – 1961

HDM_1601

Das Jahr beginnt spät. Somit ist unser erster gute Vorsatz, nämlich die kontrollierte Entschleunigung erstmal zumindest an diesem Punkt erfolgreich gewesen. Das von uns vorgestellte Haus beherbergt das Bayerische Landesamt für Maß und Gewicht.
weiter…

 


Frohes Fest und ein schönes, neues Jahr 2016
22.12.2015

Aus der Reihe: Berühmte Opernsänger
Lucien Fugère als Papageno aus „Die Zauberflöte“ von W.A.Mozart
Radierung und Kopiertechnik, Nov. 2015

News_Weihnachtskarte15

Ein frohes Fest 2015 und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2016 wünschen Thomas Gerstmeir und Sinisa Inić.

Diese Weihnachtskarte wurde nicht verschickt. Kein Sorge, es wurde niemand vergessen.

Archiv Weihnachtskarten >>

 

Haus des Monats: Ausgabe Dezember 2015
01.12.2015

Dieses Mal: Max Zitzelsberger, Architekt und Städteplaner, München

Neureuther Straße 3, München

Grafik: Max Zitzelsberger

Grafik: Max Zitzelsberger

Oben stehendes Bild zeigt ein einfaches Haus in der Neureutherstraße in München. Es hat jedoch einen besonderen Fassadenschmuck, der, obwohl nur wenig Fläche bedeckend, die ganze Straßenfassade des Bauwerks erstrahlen lässt.

weiter…

 

1. Bauabschnitt Ottobrunn fast fertig
06.11.2015

Und die Mühe lohnt sich doch:

News_oto_01

zum Projekt >>


Haus des Monats: Ausgabe November 2015
01.11.2015

Dieses Mal: Patrick Reimann, Städteplaner Düsseldorf

Rheinkniebrücke in Düsseldorf
Fritz Leonhardt, 1969

Foto: Patrick Reimann

Foto: Patrick Reimann

Wenn man neu in Düsseldorf ist, dann stellt man bald fest, dass das Selbstverständnis der Stadt als ein Zentrum der Kunst, der Mode und des Luxus einer durchaus bescheidenen, oft sogar bis zur Lieblosigkeit einfachen städtebaulichen, architektonischen und landschaftsgestalterischen Realität gegenübersteht. weiter…

Thomas Gerstmeir als Experte bei Fachtagung "Junge Architekten"
22.09.2015

News_BYAK_1

Haus des Monats: Ausgabe Oktober 2015
02.10.2015

Diesesmal: Prinzregent von Bayern

„Casa del Gon“
Zwischen Himmel und Erde
F. Willenborg, 1979 (als Weiterentwicklung einer Chicagoer Ur-Hütte von 1893)

Grafik: Prinzregent von Bayern

Grafik: Prinzregent von Bayern

Gut, die Ästhetik des Kassenhäusls der Wilden Maus mag vielleicht manchen an die Kraft und Klarheit der Berliner Nationalgalerie erinnern, aber Mies ist nicht alles, und die Entwicklung der „Casa del Gon“ hat gezeigt, dass die Geschichte der Bau- und Architekturkultur seit 1979 neu geschrieben werden müsste. weiter…


Klinikum Großhadern: 2. Bauabschnitt fertiggestellt
27.09.2015
Foto: Henning Koepke, München

Foto: Henning Koepke, München

Nach mehr als 2,5 Jahren Bauzeit ist der zweite Bauabschnitt unseres Dauerprojektes im Klinikum Großhadern fertiggestellt. Nun stehen nur noch 4 Abschnitte aus. Ob wir dieses Jahrzehnt noch fertig werden?

zum Projekt >>

Neuer Auftrag: Umbau und Erweiterung Horst-Salzmann-Zentrum, Plivierpark München
21.09.2015

News_PIP_1

Warum Weiter- und Umbauen

Das Wirtschaftswunder-Deutschland erlebte in den 60er und 70er Jahren einen baulichen Klimax. Gigantische Wohnungsbau- und Infrastrukturprojekte spiegelten eine Aufbruchstimmung, den Glauben an eine bessere Zukunft und gesellschaftlichen Wandel wieder. Radikale städtebauliche Ansätze, strukturalistisches Planen und Massenfertigung in der Bauproduktion waren nicht nur mehr architektonische Ideen weniger Visionäre, sondern hielten Einzug in den gebauten Alltag.

weiter >>

Grünes Haus ist fertig
17.09.2015

Haus des Monats: Ausgabe September 2015
01.09.2015

Dieses Mal: Peter Scheller

„The Pineapple“
Airth, Schottland
Architekt unbekannt (evtl. William Chambers)
1761 / 71 für Sir John Murray

Foto: Peter Scheller

Foto: Peter Scheller

Ein Folly, manieriert, scheinbar nutzlos, vollkommen überzogen in Proportion und Behauptung der Gestalt und doch wunderschön, von handwerklich bestechender Qualität und architektonischer Brillanz. Eine venturische Ente in Reinform. weiter…

Grünes Haus fast fertig
13.08.2015

Das grüne Haus in der Au ist beinahe fertig. Hier erste Eindrücke.

Farbfotos folgen.

News_CL5_aussen

zum Projekt >>

Haus des Monats: Ausgabe August 2015
03.08.2015

Dieses Mal: Marion Duft

Pfarrkirche Maria vom guten Rat

Foto: Marion Duft

Foto: Marion Duft

In den Jahren 1956/1957 schuf Josef Wiedemann die Pfarrkirche und das Pfarrzentrum Maria vom guten Rat an der Hörwarthstraße 1. Das 37 m lange, 12 m breite und 17 m hohe Gotteshaus lässt die konstruktiven Elemente und das Dachgebälk sichtbar. weiter…


Haus des Monats: Ausgabe Juli 2015
01.07.2015

Dieses Mal: Florian Holzherr

Quemado, New Mexico:

Foto: Florian Holzherr, Gauting

Foto: Florian Holzherr, Gauting

228 Bewohner, auf ca. 2300 Meter über dem Meer gelegen. „High Desert“ wie die Amerikaner sagen. Keine Lichtverschmutzung, eine Hochebene wie aus einem Sergio-Leone-Western, aber wirklich im Westen der USA.
Das Haus wurde um 1850 von einem Farmer ca. 150 Meilen weiter westlich gebaut. weiter…

Thomas Gerstmeir: Gastkritik an der TU München
29.06.2015

News_Ing_Gastkritik

Gastkritik an der TU München am Lehrstuhl für Bildende Kunst, Professor Tina Haase mit C. Alexander Häusler: RISING VISION, Modes of Articulating the Vertical

Haus des Monats: Ausgabe Juni 2015
01.06.2015

Dieses Mal: CARMENWOLF

Augustenstraße 103 – ein Haus in meinem Viertel

Fotos: Carmen Wolf

Fotos: Carmen Wolf

Auf den ersten Blick ist man sich nicht sicher, ob man das Gebäude als ein solches bezeichnen kann, ist es doch mehr ein Fragment als ein Gebäude. Für mich ist es ein Haus, da es über alle primären Merkmale einer Behausung verfügt: Es besteht aus Boden, Wänden, einem Dach und es wird genutzt, ja sogar bewohnt. weiter…


Gastvortrag beim Mai-Apero bei Meili Peter
07.05.2015

News_GTH_06

Im Zuge der Wettbewerbsberbeitung für die Stettiner Hütte interessierte sich das Büro Meili Peter für unseren Beitrag zur Gruttenhütte.

zum Projekt >>

Haus des Monats: Ausgabe Mai 2015
04.05.2015

Diesesmal: Andreas Müsseler
Ramses am Westkreuz

HDM_15_05

Foto: Andreas Müsseler

Es muss einer von diesen viel zu heißen Sommertagen gewesen sein, wie es sie Ende der 70er gab. Die Luft schmeckte irgendwie nach Staub, die Straßen flirrten. Und dann ganz plötzlich ist es mitten in der Stadt völlig still und man ist scheinbar allein.

weiter…

Bürofest Gerstmeir Inić Architekten
04.05.2015

News_bierdeckel2015

Am Freitag, den 08. Mai 2015 ab 17.00 Uhr feiern wir!

Es freut uns sehr, unseren Spezialgast willkommen heissen zu dürfen:

„In seiner show erzählt Zé do Rock geschichten aus seinen tramp-reisen durch 139 länder, von Kapverde bis Nordkorea, von Lesotho bis Brasilien, von den komischen lauten der tschechen und der buschmänner, vom kaos des lebens und vom kaos der doitschen sprache, von den missverständnissen, die entsteen, wenn loite ferschiedene sprachen sprechen, und fon den missferstendnissen, die entsteen, wenn loite diselbe sprache sprechen. Und natyrlich auch, wi die sprachen und das leben ainfacha sain könnten, wenn die andren ain nich dauand daran hindan wyrden.“

Ankündigung Zé do Rock >>


Haus des Monats: Ausgabe April 2015
04.04.2015

Diesesmal: Siniša Inić

HDM_1504_Gross

Fotos: Andreas Kretzer

Wer hat Angst vorm „Hohen Haus“
Als ich Anfang 2014 meinen Arbeitsplatz in die Au verlegt habe, habe ich dieses „Hohe Haus“ entdeckt und mich gewundert, dass ich ihm nicht früher begegnet bin. weiter…

we proudly present: HAUS DES MONATS
02.03.2015

Wir starten die Rubrik „Haus des Monats“

Diesesmal: Thomas Gerstmeir

Foto: Henning Koepke, München

Foto: Henning Koepke, München

Mit dem Bettenhochhaus des Klinikums Großhadern in München eröffnen wir unsere neue Rubrik. Lange haben wir überlegt, mit welchem Haus wir starten sollen. Als das Abbruchschicksal des KUM, wie es bei uns im Büro genannt wird, in der Presse breitgetreten wurde, war klar: Das ist unser erstes Haus des Monats. weiter…

Wettbewerb zur Gruttenhütte
25.02.2015

Ist der Bann gebrochen? Können wir Wettbewerbe doch mit einem Preis dotiert abschliessen?
Einer der 2 zweiten Preise ging an uns. Einen ersten gab´s nicht (scheint wohl Mode zu sein) ….
mehr dazu bald …. jetzt erst mal PROST

Bildschirmfoto 2016-02-12 um 16.12.01

zum Projekt >>


Neuer Auftrag Sanierung Altenheim Haidhausen
22.02.2016
Grafik: Punktwolke, Vokal + Partner

Grafik: Punktwolke, Vokal + Partner

Hinterhof, Gesundheitswesen aus den frühen 70er, komplex, Umbauen, Anbasteln, aufs Nötigste runtergebrochener Strukturalismus … das passt zu uns wie die Faust aufs Auge. Um so schöner, dass die Machbarkeitsstudie im Auftrag für die Komplettsanierung fruchtete.

zum Projekt >>

Der Verlust des Unperfekten
12.02.2015
Foto: Florian Holzherr, Gauting

Foto: Florian Holzherr, Gauting

Immer wieder stellt sich dieses Gefühl ein: Das Gefühl, dass ein unfertiger Raum nicht mehr weiter bearbeitet werden sollte. Deshalb diese photografische Zwischenbilanz. Wir freuen uns trotzdem auf den fertigen Zustand.

zum Projekt >>

Dritter Teilbauabschnitt hat begonnen
03.02.2015
Foto: Henning Koepke, München

Foto: Henning Koepke, München

Unser Flaggschiff geht in den Endspurt der ersten Hälfte: Die Innenraumsanierung im Bettenhochhaus des Klinikum Großhadern …. fast schon schade … auch das Gefühl an einem Gebäude zu sanieren, das jeder lieber abgerissen sehen will, ist eine besondere Erfahrung. Je länger wir den „Toaster“ bearbeiten, um so mehr lieben wir ihn. Wahrscheinlich eine menschliche Schwäche. Tut uns leid 😉

Bald gibts Fotos der neuen Räume.

zum Projekt >>


coming soon: Bauernschläue
20.12.2014

News_Bauernornament

Frohes Fest und ein schönes, neues Jahr 2015
18.02.2014

News_14_Weihnachtskarte

Wir danken allen, die zu diesem erfolgreichen Jahr beigetragen haben, insbesondere unseren Bauherren, Mitarbeitern, den Fachplanern und den ausführenden Firmen.
Wir wünschen Ihnen ein Frohes Fest und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2015!

Thomas Gerstmeir und Siniŝa Inić!

Archiv Weihnachtskarten >>

Fassadensanierung Klenzestraße
30.09.2014

News_Klenzestrasse_Modell

In der Klenzestraße hat mit dem Austausch der Fenster der erste Abschnitt der Fassadensanierung begonnen.

zum Projekt >>


Oberer Stadtberg Grafenau
28.08.2014

News_Modell_Grafenau_frey

Für den oberen Stadtberg in Grafenau haben wir in Zusammenarbeit mit Hild und K einen städtebaulichen Rahmenplan entwickelt. Im Rahmen dieser Arbeit wurde die städtebauliche und gestalterische Integration des Finanzamtes und des Technologiezentrums im historischen Stadtkern Grafenaus untersucht.

zum Projekt >>

Richtfest im Hinterhof
27.08.2014

News_Richtfest_Hofbuero

Am 20. August fand das Richtfest des Hinterhofhauses in München statt.

zum Projekt >>

Neubau eines Bauernhauses
08.08.2014

News_Kleinmaulberg

Neuer Auftrag für den Neubau eines Bauernhauses, das in das bestehende Ensemble eines Dreiseit-Hofes eingepasst werden soll.

zum Projekt >>


Konservieren - Interpretieren - Transformieren
31.07.2014

Auf Anregung der Arbeitsgruppe Baubestand Kulturdenkmal der Bayerischen Architektenkammer entstand die Publikation „Konservieren, Interpretieren, Transformieren“. Sie befasst sich mit Bauten der Jahre 1950 bis 1975 und deren Erhalt bzw. Umbau. Die Zeichnungen dafür entstanden an der TU München im Wahlpflichtfach „Bauen im Kontext“ während des Wintersemesters 2013/14 unter der Betreuung von Thomas Gerstmeir.

News_KIT

Fertigstellung des Wohnhauses in Otterfing
16.06.2014

News_Otterfing_aussen_Startseite

Mitte Juni wurde das Wohnhaus in Otterfing fertiggestellt und an die Bauherren übergeben. Das in die Jahre gekommene Haus aus den 1970er-Jahren wurde saniert und umgebaut. Neupositionierte Fenster und eine neue Fassadenverkleidung verpassen dem Haus ein frisches, maßgeschneidertes Gewand.

zum Projekt >>

Sechste Architekturwoche A6
14.05.2014

News_A6

Gerstmeir Inić Architekten erarbeiten gemeinsam mit Markus Vogl (querkraft, Wien) und Andreas Müsseler (Meili, Peter Architekten München) im Rahmen der Sechsten Architekturwoche A6 ein Statement zur Fachtagung „Dicht säen – Streit ernten?“ – Instrumente der Stadtentwicklung. Die Fachtagung wirft einen Blick in die Werkstatt der urbanen Produktion. Sie beleuchtet Positionen zur Dichte aus verschiedenen Perspektiven, beginnend mit einer Bestandsaufnahme zum Status Quo: Welche Instrumente bestimmen die Dichte unserer Städte?

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 20. Mai 2014, 13.00 – 19.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Straße 24


Gerstmeir Inić Architekten
01.05.2014

News_Profil

Aus Gerstmeir Architekt BDA wird Gerstmeir Inić Architekten.
Ab dem 1. Mai startet das Büro Gerstmeir Inić Architekten in der Zeppelinstraße 59.

Bürofest Gerstmeir Inić Architekten
30.04.2014

Die Bürogründung feiern wir mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern am 30. April 2014 um 18.00 Uhr.
Es freut uns sehr, unseren Spezialgast willkommen heissen zu dürfen:
Maximilian Bildhauer referiert über „Die Keimzelle der Gemütlichkeit“

News_Bierdeckel

Gastkritik an der TU Kaiserslautern
18.02.2014

Gastkritik an der TU Kaiserslautern am Lehrstuhl Digitale Werkzeuge, Juniorprofessor Andreas Kretzer zum Xella-Studentenwettbewerb
„Das Gedächtnis der Stadt – Documenta Archiv Kassel“

News_Gastkritik